skip to Main Content

Hauptwerke

Zeichnungen und Gemälde

In dieser Galerie sind ausschließlich Arbeiten aus dem Hauptwerk des Hamburger Künstlers Ralf Schwinge zu finden. Im Gegensatz zu den meist schnellen und kleineren Arbeiten, sind diese Gemälde meist großformatig und oft Teil einer Serie.

"Selbst ist die Kunst"

Ralf Schwinge
Ralf Schwinge 6
Über den Künstler

Weitere Informationen über Ralf Schwinge

Ralf Schwinge wurde 1990 in Hamburg geboren. Er ist Nachfahre des bekannten Hamburger Landschaftsmalers Friedrich W. Schwinge (1852-1913). Ersten Kunstunterricht bekam er im Alter von 13 Jahren an privaten Kunstschulen. Schon mit 17 Jahren hatte Schwinge seine ersten Kunstausstellungen und verkaufte regelmäßig Gemälde an Souvenirläden in der Lüneburger Heide.
Im Alter von 18 Jahren erhielt er seinen ersten Auftrag für Gestaltungen im öffentlichen Raum der Stadt Hamburg. Er wurde darauf von der Kritik gewürdigt und es folgten weitere Aufträge. Schwinge war Schüler von renommierten Künstlerinnen wie Muriel Zoe, Claire Lenkova und der Berliner Künstlerin Katia Kelm.
2015 setzte er seine künstlerische Laufbahn bei der alternativen Zeitung "Harburger Blatt" fort. Die wöchentlichen Titelbildzeichnungen und Textillustrationen verschafften ihn bald eine stetige Fangemeinde. Aufgrund dieser Tätigkeit und seiner Kunst im öffentlichen Raum, der zahlreichen Kunstkurse und Kunstprojekte, zählt Ralf Schwinge zu einen der zwei bekanntesten Künstlern im Süden Hamburgs.
Außerdem ist Schwinge bekannt für seine Städteansichten, die seit 2022 offiziell in der Tätigkeit als Stadtmaler geschaffen werden (Archäologisches Museum Hamburg).
Mit dem bekannten Künstler Gunter Demnig (bekannt für die goldenen, in den Boden eingelassenen, mit Namen versehenen Steine) verlegte Schwinge 2018 und 2019 rund 20 der goldenen "Gedenktafeln für den Holocaust" in Hamburg.
Seit 2018 ist er einer der Künstler des größten Betreibers von Kunstautomaten, mit Sitz in Potsdam. Von dort aus werden regelmäßig kleine Kunstwerke in halb Europa verteilt, darunter in Deutschland, Österreich, Niederlande, Schweiz und Spanien. 2020 holte er einen dieser  Kunstautomaten nach Hamburgs und gestaltete ihn künstlerisch.
Seit 2017 stellt Schwinge seine Werke in diversen Ausstellungen (vorwiegend im Hamburger Bereich) aus. 2019 folgte die Teilnahme an einer Gruppenausstellung in Berlin, 2020 in Wien. Seine Werke sind sowohl in öffentlichen als auch in zahlreichen privaten Sammlung zu finden.

Exponate zum Verkauf
Alle Kunstwerke dieses Künstlers
what happened? 1 Ralf Schwinge, Maler
what happened?
120 × 80 × 3 cm, Acryl auf Leinwand, 2022, 2200 €
AUCH ALS PRINT
Print: Frieden 2 Ralf Schwinge, Maler
Print: Frieden
50 × 50 × 2 cm, Druck, handsigniert, 2022, 350 €
Bad news 3 Ralf Schwinge, Maler
Bad news
40 × 50 × 2 cm, Mischtechnik, 2022, 900 €
Mark mit Kinderzeichnung 4 Ralf Schwinge, Maler
Mark mit Kinderzeichnung
60 × 80 × 3 cm, Acryl auf Leinwand, 2022, 1200 €
copy and paste 5 Ralf Schwinge, Maler
copy and paste
50 × 60 × 2 cm, Acryl auf Leinwand, 2022, 900 €
5 Exponate
  • Vorherige Seite
  • Nächste Seite
Back To Top
Suchen
Translate »